30.09.2018 in der Gartenschau Kaiserslautern

  • Heute war ich wieder mal in der Ausstellung in der Gartenschau. Anlass war, das Andreas seine USS Sulaco aus Aliens II abholen wollte. Ich bin wie immer um 7 Uhr in Heilbronn gestartet. In der Rheinebene sah ich zum ersten mal orange Felder. Kürbissfelder hatte ich so noch nie gesehen, ohne Grün.

    In Kl habe ich dann einen Tisch aufgestellt und gebaut/aufgebaut, die Minibirds und die Weltkugeln in die Vitrine gestellt. Dann saß ich einfach da und schaute dem Treiben zu. Nachdem am Morgen eher wenig Leute da waren ging es dann so gegen 11 Uhr los. Es standen mal wieder Schlangen an den Kassen.

    Ein Kind rannte in die Ausstellung , sah mich streckte den Daumen hoch und schrie mir zu: "Tolle Ausstellung." Dann hüpfte er weiter und seine Mutter auf einmal mit.

    Um 15 Uhr holte Andreas seine USS Sulaco aus der Vitrne und Dieter und ich stellten die Kutsche und den Sperrmüll von Marion dahin. Sagte doch ein Kind zu Dieter, der gerade am Sperrmüll herumarbeitete: "Das kenne ich (es meinte den Sperrmüll), so sieht mein Zimmer auch aus."

    Öfters wurde ich von meist älterren Leuten angesprochen, die wissen wollten, was die Mocs sind und warum wir keine Infotafeln/Mockarten hingemacht haben.

    dann noch Danke an die liebe Bahn, die es mal wieder geschafft hat, aus 2, 5 h wie auf der Hinfahrt 4,5 h zu machen. Um 21 Uhr war ich dann wieder zu Hause.

    LG Matthias

Teilen

Kommentare 2

  • Netter Bericht, danke Matze. Gut das ich Marion`s Moc kenne , sonst hätte ich das mit dem Sperrmüll bestimmt falsch verstanden.