Interview mit Brick Days Veranstalter T. Bornscheid

  • [feedquote='1000steine.de','http://www.1000steine.de/de/info/magazin/?entry=1&id=753']Wer sagt denn, dass Aufrufe auf dieser Seite nicht fruchten? Einen Tag später brachte die Post eine bescheidene Bitte von Torsten Bornschein, einmal auf die Brick City Days in Saarbrücken hinzuweisen. Grund genug für uns, bei einem Veranstalter einer „kleinen“ Ausstellung einmal nachzufragen!
    [image]
    Ingo Zechstein: Hi, Torsten, du veranstaltest in Saarbrücken in diesem Jahr die "Brick City Days" - Machst du das zum ersten Mal? Wie kamst du auf die Idee? Torsten Bornschein: Ich war die letzten Jahre auf einigen Ausstellungen unterwegs. Im Laufe der Zeit wurden es immer mehr und mehr. Das Schönste daran war immer das Strahlen der Kinder zu sehen, wenn sie vor unserer Anlage stehen. [weiterlesen...][/feedquote]
  • Hallo,


    Also in dem Interview lässt er sich über das Problem aus dass immer mehr AFOLS eine Aufwandsentschädigung bekommen wollen. Er versteht aber nicht das es gerade wegen Veranstalter seines Kalibers wo Ausstelelr nicht mehr einsehen waren man auf eigenen Kosten sitzenn belieben muss wenn der andere Kassieren tut.


    Die Rechnung geht auf wenn der Veranstalter die notwendige Qualität für Rahmenbedingungen schafft.
    Aber das geht nicht auf Dauer. Nicht wenn man das zu 2t organisiert.


    Er versteht auch nicht dass die [lexicon]AFOL[/lexicon] Gemeinschaft ein Pool ist aus dem wir alle schöpfen, und aus diesem Kreis kann man nur herauskommen wenn man selbst aktiv entwickelt und baut.


    Zum Thema Ambassador kann ich nur sagen dass es Ihn bisher nicht interessiert hat und sich damit gar nicht beschäftigt.


    Wenn er persöhnlich als Veranstalter auftritt und kein Verein ist dann ist es klar und deutlich kommerziel. Auch wenn er es über eine eigene Firma laufen lässt ist er nicht persöhnlich haftbar aber es unterstreicht den kommerziellen Charakter. Und da werden sich einige dran stossen.
    Solange er auf Kleinaussteller setzt und diese bereit sind sich zu 'opfern' weil es Ihnen Spass macht geht das auch.


    Aber wenn man so auf Erweiterung aus ist, ist man auf Gross Mocs angewiesen, die haben haben mittlerweile einen Marktwert und haben es nicht mehr nötig auf eigene Kosten auszustellen. Die haben das hinter sich. Und Gross Veranstalltungen benötigen nun mal Magnete.


    Ob er letztendlich der grosse Gewinner ist, sei mal dahin gestellt. Ist das Event mal vorbei gehen ganz andere Lichter auf. (Oder aus)
    Das Prblem ist wenn man ein Event nicht wachen lässt hat es kein Rückgrad und man muss den Afwand jedesmal von neuem starten, oder das Event wird sich nicht weiterentwicklen und nicht neues bieten.
    Spätestens in 3 Jahren ist es dann vorbei damit.


    Aber das reicht ja zum abkassieren. Solange einem die Kosten nicht endlich doch noch über den Kopf wachsen. Oder die Gesundheit einen Strich durch die Rechnung macht.


    Mbg Gilbert

  • Hallo Gilbert,


    ich kenn dich nun seit 5 Jahren, und stets als eher ruhigen Typ, worüber bist du so aufgebracht?
    Was ist eigentlich passiert? Wir hatten doch immer ein gutes Verhältnis, genauso wie ich zu Torsten immer ein gutes Verhältnis hatte.


    LG, Wolfgang


    (Ich persönlich kenne natürlich die Antwort)

  • Hallo,


    Gerne würde ich Thorsten helfen. Aber er hat mich mitterlerweile einige male beschähmt und in Freisen sogar in meiner Anwesenheit.
    Diese Arroganz sich mit den etablierten Ausstellungen im Alleingang zu messen und sich über die [lexicon]AFOL[/lexicon] Scene zu äussern, dabei hat er doch seinen eignen Gründe.
    Es sind gerade diese Veranstaltungen die alles kaputt machen. Das "Wir" als Gemeinschaft geht dabei verloren.


    Aber verstehen will sowieso keiner und machen tut sowieso jeder was er will. Leider auf Kosten anderer und sich dann ärgern dass andere reagieren oder sich anpassen.


    MbG legoscout

  • Hallo LLL


    Ich verstehe die ganze Diskussion eigentlich überhaupt nicht.


    Code
    1. Hallo Gilbert Danke für die schnelle Löschungen Gründe,naja der ein oder andere Grund gibt es schon, aber in solch einer Community muss ich nicht sein, und muss ich auch nicht mit Kontakten stützen...., hat eh keine Vorteile.....,Normale moc'er sind ja bei euch nicht so willkommen, hat man das Gefühl, aber das nur am Rande.Neees sind ein paar Leute, bei euch, die ich auch nicht unbedingt brauche bzw. deren Einstellung und Art ich im Sinne einer Community nicht begleiten möchte...Schönen Sonntag euch noch Grüße die Familie Bornschein


    Er verlässt unsere Community und kommt dann, mit anderem Name, ohne Angabe von Gründen wieder hierher und möchte dass Leute aus dieser doch so "verachteten" Community für lau an seiner scheinbar "profitorientierten" Ausstellung teilnehemen.


    Jetzt tritt er als Veranstalter auf und macht sich noch nicht mal die Mühe irgend etwas zu erklären, weder zu seinen Austrittsgründen noch zu seinen Wiedereintrittswünschen hier in der Community.


    Wenn ich als Privatperson (Was er bei dieser Ausstellung defintif ist), Eintritt verlange und somit einen Gewinn mache, oder machen könnte, kann ich mich nicht darüber beschweren wenn Aussteller zumindest ihre Auslagen (Transport,Verpflegung und Uebernachtung) ausgelegt bekommen wollen, von der Investitionen in die Ausstellungsmaterialien mal ganz abgesehen.


    Eine 5 zeiliges Posting zur Ausstellung hier und bei 1000 Steine ist nicht wirklich eine Werbemassname.Er hat wohl gedacht "Gott rief und die Legoaner kamen".


    Auch die Tatsache dass alles ausschliesslich über private Mails abgewickelt werden soll ist mir sowieso suspekt.


    MfG
    MiBra

  • So ich habe es hier nochmal editiert und kürze das ganze ab:


    Ich sehe da leider einiges so wie Gilbert und MiBra. wer wissen will, was da stand, kann sich gerne mit mir in Verbindung setzen:
    Ich habe Wolle für seine Statements gegen Gilbert kritisiert, daher sein Posting direkt darunter

    551472944217.sized.jpg



    Say goodbye to the past and hello to the future!

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 Mal editiert, zuletzt von Joe1603 ()

  • Hallo Matze, (zunächst einmal Folgendes: erst LESEN, dann vtl. Maulen. Ansonsten gibst Saures)


    ich möchte keinen Wind machen! Mir würde gefallen dass die Leute die ich persönlich kenne (das ist nunmal Gilbert und Torsten (ebenso Schildi)) zusammenhalten! Ganz im Gegenteil, ich würde mich sehr freuen wenn Einigkeit herrschen würde.
    Torsten war 2012 sehr hillfreich, und ich wünsche Ihm bei seinem Versuch in Saarbrücken eine Legoausstellung zu organisieren viel Erfolg



    LG, Wolfgang

  • Hallo Wolle; ich habe gelesen. Und dabei empfand ich es als Angriff auf Gilbert. Wenn dem so nicht ist, freut es mich. Ich würde mich aber auch dem Sauren stellen.
    Und egal wie es war, ich wünschte Torsten und seiner Ausstellung alles Gute, das es ein Erfolg wird.

    551472944217.sized.jpg



    Say goodbye to the past and hello to the future!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Joe1603 ()

  • Leute, Leute,...


    Fakt ist, das Leute sich aus unserer Community sich verabschieden mit diversen Begründungen "Ich unterstütze Euch nicht ..." , Angriffe auf Personen !
    Gilbert ist der letzte der es nicht versucht hier allen es recht zu machen und die Community hier voran zu bringen.
    Wir gehen auf sehr viele Ausstellungen und sind als Community bekannt. Dank der Arbeit unserer Gemeinschaft die sich hier seit Jahren präsentiert.


    Aber es gibt auch LEUTE die unsere Gemeinschaft an allen Ecken und Kanten schlecht machen und angreifen.
    Das ist unser Hobby und soll Spaß machen. Und Spaß haben wir hier in unserem Forum alle mal und gehen respektvoll mit einander um!


    Ich räume aber an dieser Stelle jetzt mal 2 Punkte für mich aus der Welt und dann können sich hier dann alle mal ein Bild machen:


    Punkt1:
    Vor ein paar Jahren gab es 2 LEGO Ausstellungen in Idar Oberstein. Diese hätten genau das werden können was unser "Wolle" hier beschreibt, einen Blattform für uns alle, inkl Ausstellungsfläche inkl Community ebene, inkl Stammtisch,.... inkl Freundschaften,.....


    was ist daraus geworden ! Der "Schild" hat 2 Ausstellungen dort mit organisiert, Leute nach Idar Oberstein geholt, inkl der Lego Stores Wiesbaden und Saarbrücken ! Und einigen Afols! Unter anderem Torsten ! ich habe dort Bühnen Deko hingefahren einige Tankfüllungen Sprit investiert, Werbung finanziert, Tische gebaut, Legos organisiert (gesponsort) usw usw. Das einzige Glück war, das ich eine Tombola dort gemacht habe, die meine Unkosten zum Teil gedeckt hat. Da hätte etwas entstehen können !


    Positiv: ich habe [lexicon]AFOL[/lexicon].Lu kennen gelernt.


    Dann wurden die Leute(Torsten,Michael,Martin,usw ) von Dort nach Bertrange von Gilbert [lexicon]AFOL[/lexicon].LU eingeladen !! Die Standards die jetzt kritisiert werden, wurden aber dort gerne Angenommen! Denn man hat sich die Übernachtung in Luxemburg bezahlen lassen inkl Essen !! Ebenfalls war Wolle eingeladen, der aber sich daran nicht beteiligt hat. Im Gegenzug sollen aber dann Aussteller von [lexicon]AFOL[/lexicon].LU dann Idar Oberstein unterstützen !


    Wichtig: Mein Fehler war: Ich dacht zu dieser Zeit, dass man sein Hobby über verkauf von Lego finanzieren kann. Dies war ein großer Irrtum. Den ich wider, mit meinem Geld bezahlt habe ! Denn ein Supermarkt in der Nachbarschaft, der dann 20% auf Lego gibt zur Zeit der Ausstellung macht jeden Verkauf unmöglich. Zur Klarstellung für Wolle: Die Kosten für den Mietwagen wurden auch von mir getragen ! So das Torsten an diesem Wochenende nur seine Zeit geopfert hat. Michael dort alles aufgekauft hat und Kasse gemacht hat. Seit diesem Tag hatte ich keinen Kontakt mehr weder zu Torsten noch zu Michael !
    Fazit für mich:
    Es ist Hobby und soll Spaß machen. [lexicon]AFOL[/lexicon].LU wurde nach Bertrange für eine Ausstellung verantwortlich gemacht, die [lexicon]AFOL[/lexicon].LU gar nicht veranstaltet hat. Und genau das was ich hier geschrieben habe, habe ich dieses Jahr im LEGO Store Saarbrücken mit dem Store klar gestellt ! Denn [lexicon]AFOL[/lexicon].LU hat dieses Jahr zum 1 mal eine Ausstellung gemacht ! Die 1 !! Und wurde hier von Wolle auch nicht unterstützt. !


    Punkt 2:


    Ich bin der letzte der kein Interesse hat an einem Dialog, aber wir "[lexicon]AFOL[/lexicon].LU" pflegen hier unser Hobby. Sind in der LEGO WELT sehr gut angesehen und haben sehr viele Kontakte. Auch wenn das hier im Forum nicht immer Breitgetreten wird, denn genau das macht unsere Gemeinschaft ja auch aus. Denn das Thema Ausstellung ist ja auch nur ein kleiner Teil von uns.
    Wir spielen hier mit offenen Karten, und ich bin auch gerne zu einer Aussprache bereit. Das kannst Du ja Deinen freunden gerne mitteilen "Wolle"
    Denn man muss nicht Leute schlecht machen, für Dinge die sie gar nicht gemacht haben!!
    Ansonsten schließe ich mich meinen Vorrednern an :) Denn eine "Offene" Kommunikation kann über ein Forum laufen und nicht über Emails. Aber das ist auch egal und die AfOLs die in KL beteiligt sind, haben genau die Standards erhalten, die [lexicon]AFOL[/lexicon].LU sich als Ziel gesetzt hat.


    Damit auch keiner Denkt ich würde mich hier ärgern oder oder, nö das ist es mir gar nicht Wert. Wichtig ist aber, das [lexicon]AFOL[/lexicon].LU seinen Weg geht und wer unsere Gemeinschaft verlässt, an anderer Stelle schlecht macht, usw. usw.


    der kann sich ja dann nun mal für die Gemeinschaft einbringen, indem er dann die Sache in die Hand nimmt.... und aus der Welt schafft :)


    Euer Stein

  • Hallo Gilbert Franzetti;


    wenn sich ein normaler Mensch den obigen Text in diesem Thread durchliest, wird er wahrscheinlich keinen weiteren Kontakt mehr mit Euch pflegen


    Nö.


    Kann natuerlich auch sein dass ich kein normaler Mensch bin, aber je oefter ich die Zeilen in diesem Thread lese, desto mehr Lust habe ich den Kontakt mit Gilbert zu intensivieren.


    Solche Threads sind eine schoene Sache, bestaetigen sie mich doch dass ich bei [lexicon]afol[/lexicon].lu sehr gut aufgehoben bin. Sehr, sehr gut.

  • Ich bin auch sehr froh,...
    und eins möchte ich hier auch noch anmerken, das hier auch in den letzten Jahren tolle Freundschaften entstanden sind.
    Es sehr viel Spaß macht hier mit Euch allen und das wir hier seit jahren unseren Weg gehen und jeden so wie es Ihm gefällt in der Gemeinschaft aufnehmen.



    Gruss Stein

  • Für mich ist alles klar. Mehr muß ich nicht sagen.
    Ich bin stolz und freue mich, ein Teil von [lexicon]afol[/lexicon].lu und der KL-Leute zu sein. Ich freue mich, einen Teil der Leute kennengelernt zu haben. und ganz besonders freue ich mich, Gilbert zu kennen und mit im in Verbindung zu stehen

  • Hallo zusammen,


    ich möchte mich auch kurz zu Wort melden:


    Die Sache in Idar-Oberstein kann ich zum Teil nachvollziehen, war ja 2011 meine erste Ausstellung.
    "Wolle" hat sich dann zur zweiten Ausstellung bei uns gar nicht mehr erst gemeldet.


    In KL haben wir uns dann wieder getroffen und über div. Dinge unterhalten.


    Was ich leider nicht verstehen kann ist, warum Menschen vis a vis so sind und im net anders rum.
    Ich bin ein Freund von "Leben und Leben lassen" und "lasst uns Spaß haben"
    Respektvoller Umgang incl.


    Soll doch jeder seine Ausstellung planen und durchziehen wir er will.
    ICH bin nicht bereit 20qm LEGO durch Deutschland zu fahren ohne eine Kostenbeteiligung.
    Der Kontakt zu Hr. Bornstein kam bei mir über FB.


    Er erklärte mir, welche Kosten er zu decken hätte und gerne Kostendeckend arbeiten möchte.
    Ich bin der Meinung, dass Hobby zu leben Geld kostet, ebenfalls aber, das wenn Eintritt genommen wird, diese Ausgaben einzurechnen sind.
    Ich habe Angeboten mit dem, was in mein Auto passt zu kommen, aber trotzdem noch Übernachtung das Problem ist.
    Hierzu gab es dann keine weiteren Gespräche.


    Ich fühle mich in der Community sehr wohl, habe einige "Kollegen" u.a. am Afols Day treffen und kennen lernen dürfen.
    Ich wünsche uns für die Zukunft eine Menge Spaß und tolle Freundschaft!


    Was ich keines Wegs verstehen kann ist, dass Menschen sich hier anmelden, kritisieren, sich im Ton vergreifen, um Löschung des Accounts bitten und dann nach kurzer Zeit
    mit neuem Namen zurück kommen und weiter machen. Haben wir das verdient und nötig?

  • Hallo,


    Mea Culpa: Mein Threat hätte gar nicht öffentlich sein sollten. Das Statement war nur eine vorläufige Analyse auf ein öffentliches Interview. Wäre es vielleicht lieber gewesen ich hätte gleich im 1000steine Forum meine Meihnung gesagt ?


    Aber nein ich bin kein Troll und auf Provokation aus wie manch anderer. Aber leider finden sich in der Netzkultur immer wieder solche ein.


    Zitat

    Quelle Wikipedia: Als Troll bezeichnet man im Netzjargon eine Person, welche Kommunikation im Internet fortwährend und auf destruktive Weise dadurch behindert, dass sie Beiträge verfasst, die sich auf die Provokation anderer Gesprächsteilnehmer beschränken und keinen sachbezogenen und konstruktiven Beitrag zur Diskussion enthalten. Dies erfolgt mit der Motivation, eine Reaktion der anderen Teilnehmer zu erreichen. In darauf bezogenen Bildern wird oft der aus der Mythologie bekannte Troll dargestellt. Ein gelegentlich gebrauchtes Synonym ist Twit (engl: Dummkopf).


    Die zugehörige Tätigkeit wird „trollen“ genannt.[1]


    MbG legoscout

  • Gilbert,
    Das gibts auch in Groß!


    in diesem Sinne Gilbert, we rock the boat und kann man hier ignorieren?
    Steineland Wolle Legoogel ......Wolfgang, das ist komisch wenn man unter so viel Namen unterwegs ist, wenn man sich verabschiedet und dann mit anderen Namen wiederkommt. Wenn man auf Fragen nicht antwortet aber Stress androht. für mich ist die Sache gelaufen.
    Oh Oh Oh Ohmanno


    Der Müde Joe

    551472944217.sized.jpg



    Say goodbye to the past and hello to the future!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Joe1603 ()