Lego Pop-UP Buch mit neuer Geschichte

  • Hallo zusammen!


    Habe euch heute meine Version des Pop-Up-Buches von Lego mitgebracht.

    Im Rahmen eines kleinen Bauwettbewerbes (bei 1000Steine) entstanden Szenen aus dem Buch "Ronja Räubertochter" von Astrid Lindgren.


    Eine kurze, etwas abgeänderte Geschichte gibt es auch dazu.

    Einziges Manko ist, das man das Buch nicht zuklappen kann, wie es eigentlich vorgesehen ist.



    Hier die Bilder:


    "Once Up on a Book"



    Es war einmal ein Buch, das konnte Geschichten bewahren, in dem es sich zuschlug und in seinem Inneren die märchenhaftesten Geschichten zusammenbaute.


    Schlug man es auf, hatte man eine wahrhaftige Geschichte vor sich, die die kühnsten Vorstellungen eines jeden Lesers bei weitem übertrafen.



    Buch 1.JPG





    Buch 1.JPG





    In der Nacht, als Ronja geboren wurde, rollte der Donner über die Berge, ja es war eine Gewitternacht, dass sich selbst alle Unholde, die im Mattiswald hausten erschrocken in ihre Höhlen verkrochen.


    In dieser Nacht, gab es einen mächtigen Donnerknall, wie ihn bisher noch nie jemand im Mattiswald gehört hatte.

    Ja, es hatte der Blitz eingeschlagen in die Uralte Mattisburg, sie war geborsten, mittendurch.

    Zwischen den zwei Hälften der Burg lag nun ein Abgrund.



    Buch 3.JPG


    Doch das Leben auf der Mattisburg ging weiter.




    Eines Tages, als Ronja am Höllenschlund war, und Steine in den tiefen Abgrund warf, entdeckte sie jemanden auf der anderen Seite des Höllenschlunds.

    Dieser Jemand war Birk Borkasohn.

    Der Sohn des gefürchteten Räubers Borka Borkasohn, die Räuberbande war über Nacht heimlich in den zweiten Teil der Burg eingezogen.


    Buch 4.JPG



    Ronja mochte Birk nicht leiden, immer wenn sich die Beiden begegneten schimpften sich "Hosenschisser", Feiglinge und des weitern mehr.





    Es waren nun einige Tage vergangen, seit dieser Begegnung, und Ronja wollte in ihrem Wald sein.

    Sie lief zwischen ein paar Fichten hindurch, und rannte geradewegs in die Arme von Birk.

    Da flammte der Zorn wieder in ihr auf. Noch nicht einmal hier war sie allein!



    Buch 5.JPG



    "Was willst Du Räubertochter?" schrie Birk.

    "Ich will das Du meine Auerhähne in Ruhe lässt und aus meinem Wald verschwindest.

    "Deine Auerhähne? Dein Wald? Die Auerhähne gehören nur sich selbst, verstehst du das nicht?"

    "Ich kenne das Getier, das hier im Wald lebt!", sagte Ronja. "Du musst nicht erst kommen und mir was beibringen wollen!"




    Buch 7.JPG



    Buch 8.JPG



    Über all die Streitigkeiten hatten die beiden Räuberkinder nicht bemerkt das Nebel im Wald aufkam. Wollig und grau stieg er auf.

    Birk bekam es mit der Angst zu tun und fragte Ronja: "Darf ich mich an einem Zipfel deines Kittels festhalten wenn wir zurück zu Burg laufen?

    "Das lässt du hübsch bleiben", sagte Ronja, löste aber ihren Lederriemen, und reichte das eine Ende Birk.

    "Hier! Aber halt eine Riemenlänge Abstand von mir, das rat ich Dir!"


    Nach einem langen und mühevollen Marsch, erreichten beide, wohlbehalten, die Mattisburg.



    Buch 10.JPG




    Ich hoffe es gefällt.



    Grüße

    Denice










Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account
Sign up for a new account in our community. It's easy!
Register a new account
Sign in
Already have an account? Sign in here.
Sign in Now