Bricking Bavaria 2019 in Fürth (6.9.-8.9.2019)

  • Am Donnerstag, den 5.8.2019 packte ich morgens den letzten Karton ins Auto und fuhr die ca. 175 km auf der Autobahn über Nürnberg nach Fürth. Gegen Mittag parkte ich in der Tiefgarage der Stadthalle und drehte eine Runde durch die Halle. Viele Bekannte aber auch genauso viele unbebekannte Gesichter verteilten sich in der Halle, nach Veranstalterangaben sollten es 240 Aussteller gewesen sein. Wegen diverser Hallos und gar ganzen Gesprächen zog sich der Aufbau bis 19 Uhr hin, dann fuhr ich wieder nach Hause. Das eine oer andere war doch noch liegen geblieben.

    Am Freitag war ich wieder gegen Mittag in der Stadthalle, mit Navi und dem Dauerparkticket ging alles gut. Dann durch den Eingang und oben wurde man von Tibors Stadt und der gigantischen Ölbohrinsel aus Österreich begrüßt, bis man an die Treppe nach unten ging und einen wunderschönen Ausblick über einen Großteil der Ausstellungsfläche hatte. Woah, eine tolle Location, nicht bestimmt von der Nüchternkeit, der Zweckmäßigkeit sondern einer wunderschönen Eventhalle. Am Freitag waren noch keine Besucher zugelassen. Man kam in Gespräche mit anderen Ausstellern, konnte sich auch in Ruhe die ganze Ausstellung ansehen, dem einen oder anderen Vortrag lauschen, ein Spiel mitmachen oder sich im Untergeschoss ordentlich verköstigen. Bei der Auktion gingen viele kleine Sets aber auch einige große an den Start. Beim Monorailset wurden noch 192 Euro aufgerufen, da war nur der Motor für mich interessant, zu wenig , um mitzubieten. Spontan entschied ich mich, beim Originalverpackten und versiegelten 6921 mitzubieten. Für 133 Euro kann ich es nun mein nennen. Der Abend klang dann mit einem Buffet des Hallenbetreibers mitten in der Halle aus. Oder war es anders herum? Und der Ausklang vom Ausklang im Hotel mit Schreiner Rainer, Kai Perdelwitz und Brixe.

    Bilder von Nightfall von der Bricking Bavaria 2019 in Fürth

    Am Samstag öffneten sich um 10 Uhr die Türen für die Besucher. Insgesamt kamen 1200 am Samstag vorbei. Es war richtig angenehm, niemand musste sich drängeln.

    Im oberen Bereich am Eingang waren die Händler. darunter auch Daniel Siskind, der den Blacksmithshop 3739 designte und die Firma Brickmania betreibt, Steineflut, der Legostore Nürnberg mit vielen PaB Kartons, den Mini-Harleys zum bauen, und einigen Sets und andere Händler. Im Nebenraum waren einige Militariabauer und Mittelalterbauten sowie Fantasymocs angesiedelt. ML Bricks aus Pforzheim waren auch in dem Raum vertreten. Im Hauptsaal dann alles was LEGO® und die AFOlszene so anbietet. Patrik war mit seinen Tracked Racern am einen Ende des Saal, am anderen Ende durften die Kinder Slot Car Rennen mit der LIGA MB aus Österreich fahren , wobei es nicht um Geschwindikeit ging, die Motoren waren so gedrosselt, das sie nicht aus der Kurve fliegen konnten, sondern wer nach der letzten Runde am nächsten an der Ziellinie stand ohne zu überfahren. Bei LOK24 konnten die Kinder noch mit Computern und Programmierung experimentieren = 3 tolle mitmachstationen für Kinder.
    Das AFOL-Technic Team spielte lieber selbst und fuhr seine tollen Fahrzeugmodelle immer wieder durch die Halle, dabei immer in Erinnerung an Ingmar Spijkhoven, den viel zu früh verstorbenen Truckbauer. Viel Fantasy und Star Wars und vieles mehr. Eine tolle Eisenbahnanlage von den Noppenbahnern, junge aufstrebende TFOLs und AFOLs, die mit HoMa einen tollen Mentor hatten, Vorsts Anlageund eine schöne MoRastanlage ergänzten den hinteren Bereich der Halle. Weiter unten gibte s dann weitere Links zu Bildern.
    Um 18 Uhr musste das sehr disziplinierte Publikum den Saal verlassen. Um 19 Uhr 30 Uhr war dann für den AFOL Abend im Saal aufgebaut. Es gab wieder Buffett, lecker wars. Danach gab es einen kleinen Bauwettbewerb .
    Zur Wahl der MOCs der Ausstellung hat Olli von Bricking Bavaria ganz tolle Pokale gebaut. Es gab eine Besucherwahl (visitor's choice) und eine Teilnehmerwahl (AFOLs Choice).

    Hier die Ergebnisse der Best-MOC-Wahl, die am AFOL-Abend geehrt und prämiert wurden:


    Besucherwahl (visitor's choice):

    Platz 1: Château Nottebohm (Marion Weintraut - Brixe)

    Platz 2: GBC (Andre Grabner)

    Platz 3: SPACEShip (Andreas Grögel)


    Teilnehmerwahl (AFOLs Choice):

    Platz 1: Chemiefabrik (Lars Kempe)

    Platz 2: SPACEShip (Andreas Grögel)

    Platz 3: Mittelalterliche Schmiede (Sandro Tagliaferri)


    Danach noch gemütliches Beisammensein. Letzter Ausklang wieder im Hotel.


    Bilder von steinreich von der Bricking Bavaria 2019 in Fürth

    Am Sonntag ging es wieder ab 10 Uhr los. Diesmal gab es Besuch aus Heilbronn, Mathias und Agnes vom LEGO® Stammtisch Unterland waren zu Besuch.


    Steindrucker als Sponsor war mit einem Stand da und verkaufte Mitgebrachtes aber gravierte auch vor Ort. als Gag hatte er Energydosen mit Octan Power 18 + bedruckt


    Es hat mich erfreut, Bekannte zu sehen.


    Diesmal kamen bis 17 Uhr nochmal 1600 Besucher, so das insgesamt 2800 Besucher den Eingang passierten. Die Veranstalter sind damit zufrieden. Um 17 Uhr gab es dann zügig Abbau und Autobeladung, so das ich um 19 Uhr wieder heimfahren konnte. Um 22 Uhr war ich dann wieder zu Hause.



    Bilder von Mr. minotaurus
    Bilder von hersbrucker
    Bilder von D.W.
    BigBoy Fahrt von HoMa
    LEGO ICE Train Chase at Bricking Bavaria 2019

    Mein Fazit:


    Gute Organisation


    Tolle Aussteller und tolle Besucher


    Tolle Location


    Es hat wieder mal Spaß gemacht, auszustellen. Unsere Banner zeigten , das AFOL.lu und Lauter Steine e.V. vor Ort waren.


    Einzig nicht so doll war die Menge an Militaria - Mocs, Händlern und sogar einer eigener WWIILUG (LUG ist jede Gruppe, die sich zum Thema Leg trifft)

  • 1. Bricking Bavaria ist alle 2 Jahre in münchen und alle 2 Jahre wechselnd woanders. (2016 Schierling2014 Dachau 2010 Neumarkt...) Dies u.a. auch um das Einzugsgebiet von BB , also gesammtes Bayern zu bedienen.
    2. Ich kenne den Erbauer, weiß warum er es gebaut hat und was es für Arbeit gemacht hat, es ist durchaus nicht so einfach zu bauen und etwas für die amerikanischen Freunde von nebenan. dazu kommt noch, ob ich ein Objekt oder ein Szenario baue. Aber um die Diskussion hier zu beenden, ich erspare euch allen weitere Militariasachen, egal in welchem Kontext. Falls jemand noch was schreiben will dazu, bitte PN /Konversation.

    LG Matthias

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account
Sign up for a new account in our community. It's easy!
Register a new account
Sign in
Already have an account? Sign in here.
Sign in Now