Posts by BuMK

    Guten morgen Georg,

    Da wir ja auch einen Kurzbesuch in Junglister gemacht haben, kenne ich den Eisbären. Aber leider kann ich deine Variante nicht sehen, die Bilder werden nicht angezeigt bzw der Link für ins Nichts..

    Gruß BenjamIn

    Hallo AFOLs,

    seit ich vor ein paar Wochen die ersten Bilder zum Stranger Things Set gesehen habe, bin ich fasziniert von diesem Modell. Die Umsetzung von Oben und Unten, mit der entsprechenden Farbgestaltung beeindrucken mich sehr.... auch wenn ich die Serie bisher nicht gesehen habe (es aber bald nachholen möchte).

    Trotzdem konnte ich mich bisher zum Kauf (noch) nicht entschließen. Beim üblichen surfen, fand ich dann irgendwann das Promoset Castle Byers. Nach einiger Recherche stellte ich fest, dass ein Nachbau problemlos möglich ist, wenn auch ohne die entsprechenden Sticker.....

    DSC00952.JPG

    DSC00953.JPGDSC00954.JPG

    Die Beschriftung habe ich einfach selbst angefertigt aus Klebeetiketten.

    Soweit so gut. Aber irgendwie fehlte noch etwas.... Mir fehlte das passende Gegenstück, die andere Seite... also mal unseren Steinevorrat auf den Kopf gestellt....und bis auf ein paar wenige Ausnahmen konnte ich viele passende Steine finden..( ein paar Kleinigkeiten versuche ich nachträglich noch zu ergänzen ;)).


    DSC00955.JPG

    DSC00956.JPG

    DSC00957.JPG


    Ich finde auch diese Variante sehr schön...… aber irgendwie musste da noch eine Verbindung her. Bäume, so wie beim großen Bruder, kamen nicht in Frage: zu groß, zu sperrig und lenken zu sehr vom Modell ab...…

    Und so kam uns die Idee, ein Drehgestell zu bauen...

    DSC00958.JPGDSC00959.JPGDSC00960.JPGDSC00962.JPG


    So können die Castle frei stehen und man kann sie sogar drehen/ wechseln.... Ich bin sehr zufrieden damit. Wie erwähnt ein paar Teile fehlen noch/ möchte ich austauschen, aber das Gesamtkonzept passt schon.


    Gruß Benjamin

    Danke, dann bringe ich, sobald das getriebe gerichtet ist, die etagen nach Kaiserslautern.

    hallo Matze2903 ,


    Bei und warten auch noch drei Ebenen für deinen Turm.


    Hoffentlich ergibt sich bald die Möglichkeit, wenn du noch Platz hast, deinen Turm zu erweitern.

    Da freuen sich die Kinder schon drauf, da sie mitgebaut haben.


    Liebe Grüße

    Benjamin und die anderen Erbauer

    Hallo Afols,

    seit dem letzten Beitrag in diesem Thread ist zwar schon viel Zeit vergangen. Aber ich möchte doch noch etwas nachtragen.

    Die Weihnachtseisenbahn lief die letzten zwei Jahre in Queidersbach auf der Ausstellung, insgesamt sicher sechs Stunden und mehr. Zusätzlich noch ein bisschen Probebetrieb in der Aufbauphase und natürlich lief sie für unsere Kleinen zuhause einige Runden.

    Doch nach dem ganzen Dauerbetrieb war ein Knacken und Überrutschen im Getriebe zu hören. Also habe ich den Zug am Wochenende auseinander gebaut und dabei kamen ein paar sehr sehr abgenutzte Zahnräder und viel Plastikstaub zum Vorschein.


    DSC00528.JPGDSC00529.JPGDSC00530.JPGDSC00531.JPGDSC00532.JPG


    Ich hätte nicht gedacht, so viel Abnutzungsspuren nach ein paar Betriebsstunden vorzufinden.


    Nach dem Austausch der betroffenen Zahnräder läuft die Lok wieder problemlos und geräuschärmer.


    Bei den anderen Modellen, die mit dem original Motor laufen, ist mit bisher zum Glück noch nichts vergleichbares aufgefallen.


    LG Benjamin

    Als nächsten werden die beiden Grundplatten zusammen geklippt und dann durch den weiteren Aufbau miteinander verbunden:


    DSC00481.JPGDSC00484.JPGDSC00485.JPG


    die weiteren Aufbauten von Räumen sind containerartig gebaut und lassen sich modularartig aufstecken oder herunternehmen. Die Statue ist in der in der Zeit zwischen dem Movies wohl etwas ins schwanken geraten und hat nun eine leichte Schieflage angenommen.


    DSC00489.JPGDSC00490.JPGDSC00491.JPGDSC00494.JPG


    Trotzdem bleibt sie unverkennbar sie selbst mit der erhobenen Fackel in der Hand und dem entspannten Gesichtsausdruck (ja in der etwas größeren Variante gibt es ein Gesicht :)).


    DSC00496.JPGDSC00497.JPGDSC00500.JPG


    Und dank Treppen, Leitern und ähnlichem ist auch die oberste Plattform erreichbar.


    Insgesamt finde ich das Modell sehr gelungen. Viele kleine Spielereien und Ideen kann man in, an und um die Aufbauten entdecken. Es liegt zwar ein sehr großer Stickerbogen bei, allerdings ist das Aufkleben in den 18 Bauschritten gut verteilt und dank der vielen Bilder und Aufschriften wird dem Set nochmals mehr Leben eingehaucht.


    Mein nächster Plan wäre nun, noch ein bisschen was für außenherum zu bauen und damit Statue einen schönes Umfeld zu bieten. Mal sehen was sich tun lässt.


    Ich hoffe, mein Bericht gefällt euch. Fragen dazu dürfen natürlich gerne gestellt werden ;).


    LG Benjamin


    PS: alle oben gezeigten Bilder und noch ein paar weitere lade ich auch nochmal in der Galerie hoch.

    Hallo AFOLs.

    Beim letzten Einkauf im Saarbrücker Store habe ich mir ja das neue Großset zum Lego Movie 2 gegönnt: Welcome to Apocalypseburg.

    Die letzten Abende habe ich nun etwas Zeit gefunden, um mich dem Set Schritt für Schritt hinzugeben. Ich muss sagen es hat mir sehr viel Spaß gemacht und ich habe es genossen, jeden Abend ein paar Bauschritte zu machen. Außerdem habe ich daran gedacht, ab und zu ein paar Bilder zu machen, sodass ich euch das Modell auch mal in Zwischenschritten zeigen kann.


    Am Anfang beginnt man mit der Grundplatte, oder besser gesagt nacheinander mit zwei Grundplatten und den ersten Gebäudeaufbauten.


    erste Platte mit Cafe und Polizeistation:

    DSC00469.JPGDSC00470.JPGDSC00472.JPGDSC00473.JPG


    zweite Platte "Badezimmer" im Freien und Trainingsbereich

    DSC00474.JPGDSC00475.JPGDSC00478.JPGDSC00480.JPGDSC00476.JPGDSC00479.JPG


    Der Aufbau ist eigentlich in dezenten Erdfarben gehalten, aber wie an den Unterseiten der Grundplatten seht: quitschbunte Steine müssen immer irgendwo verbaut sein (unter anderem auch im Kopf von Lady Liberty :)).


    weiter geht es im nächsten Thread.....

    So! Ich nutze einfach mal diesen Thread, um etwas über unserer heutigen Besuch in Saarbrücken zu berichten.

    Unsere Große und ich sind morgens frühzeitig losgefahren und waren so um halb elf im Store. Dieser war, wie immer beim AFOL-Shopping, gut besucht. Vorallem unsere Freunde aus Frankreich waren wieder sehr gut vertreten :). Aber zurück zu meinen Eindrücken: die PAB- Wand hatte für mich diesmal nicht all zu viel zu bieten. Sind "nur" zwei Becher geworden ;). Ansonsten hat sich unsere Große ein paar Minifiguren zusammengebaut und ich habe mir die Kanalbabys gegönnt. Und dazu passend Welcome to Apocalypseburg, so ein kleines Set für nebenbei ^^.

    Insgesamt hatte es schon fast den Charme eines Familientreffens von afol.lu. Soviele bekannte und auch neue Gesichter könnte ich da heute antreffen. Insgesamt war es ein schöner, wenn auch kurzer, Besuch.

    Vielen Dank für die netten Gespräche und den Gedankenaustausch, natürlich auch mit den Storemitarbeitern.


    LG Benjamin