Posts by naseneis

    Hallo zusammen,


    ich bin eigendlich unentschlossen, ob ich es nun gut oder schlecht finden soll. Erst die Zukunft wird zeigen, was TLG mit dem neuen Asset vorhat.


    Aus Lego Sicht kann es auf jeden Fall sinn machen, eine Firma zu besitzen, die auf den Einzelsteinverkauf spezialisiert ist - in dem Bereich sind sie ja nicht so stark aufgestellt und ausserdem ist es bis jetzt auch mehr ein Service als eine Umsatzquelle. Da könnten sich durchaus Synergien ergeben.


    Ausserdem stärkt es auch Bricklink als Lego-Marktplatz. Ich kann mich erinnern, dass es seitens der asiatischen Besitzer einmal Überlegungen gab, die Platform auch für den Vertrieb von Klemmbausteinen aller Art zu nutzen. Dieses sollte jetzt vom Tisch sein - und ich bin mir nicht sicher, ob die Xinbao oder Cobi eine hinreichende Fangemeinde hat, um eine ähnliche Platform aus eigener Kraft aufzubauen.


    Ich denke schon dass sich Lego der zentralen Bedeutung des Markplatzes für die AFOL community bewusst ist, immerhin haben sie ja jetzt 20 Jahre coexistiert und eigendlich ein eher gutes Verhältnis zueinander gabt.


    So far


    naseneis

    Hallo zusammen,


    ich würde mich erst einmal auf die markanten Bögen konzentrieren, die ja proportional zueinander passen müssen. Vielleicht bracht man die Sprossen der Fenster gar nicht zu bauen, wenn man z.B. klare (oder rauchfarbene) 1x1 Steine nimmt. Mein Vorschlag ist so etwas, mit 14 Nupsies Breite pro Panel. Die beiden gelben und weißen Bögen gibt es auch in Tan, nur nicht in meiner Bastelkiste... Evt. kann man das Gesimms noch einen halben Stein vorziehen, müsste man mal ausprobieren.


    Viele Grüße


    naseneis


    Mir gefällt es auch und ich habe auch schon einen guten Platz in meiner Stadt für es gefunden.


    Die Preiserhöhung war meines Erachtens längst überfällig - auch wenn ich sie natürlich persönlich nicht toll finde: Seit dem Erscheinen der Serie mit Cafe Corner 2007 kostete das Gebäude 149 Euro, mit relativ wenigen und begründbaren Ausnahmen. Seitdem ist - wie Mibra bereits schrieb - die Teile- und Figurenzahl gestiegen. Man erinnere sich nur, dass Cafe Corner komplett leer ist, gerade 2056 Teile enthält und nur 3 Minifigs dabei waren. Im Gegensatz zu Europa wurden die USD Preise in diesem Zeitraum auch immer angepasst - bei $140 Start bis $170 zuletzt.


    Die Idee mit einer Ecktankstelle mit Werkstatt finde ich gut, auch die Farben sind gut getroffen und mit "Octan" die klassische Lego-Marke bedient, die in keiner Stadt fehlen sollte. Ob man eine Tierarztpraxis und ein weiteres Appartment braucht, darüber lässt sich natürlich streiten, das (Tier)arzt-Thema ist halt gerade in Produktion von der Friends und City Linie her, warum es nicht im Modular recyclen?


    Mega viele neue Teile scheinen nicht dabei zu sein, dark orange hatten wir seit dem Rathaus ja keins mehr, kann nicht schaden.


    So far


    naseneis

    Bis März habe ich ihn bestimmt fertig und kann ihn mitbringen, die Teile habe ich schon alle bei mir rumliegen...
    Zum Februar-Stammtisch kann ich leider nicht kommen, die ersten beiden Wochen bin ich im Urlaub.


    Gruss
    naseneis

    Hallo zusammen,


    leider wird es damit unwahrscheinlich, dass 2018 noch eine weitere Achterbahn erscheint... Vielleicht dann das Jahr drauf. Als einfaches Creator-Set wird es allerdings im normalen Handel mit entsprechenden Rabatten verfügbar sein, für AFOLs auch nicht schlecht.
    Wenn ich mir die Bilder anschaue, scheinen keinen geraden Schienen in der Bahn verbaut zu sein, die müsste man sich dann bei den anderen Sets (60188 und 76099) besorgen.


    Viele Grüsse


    naseneis

    Hallo @MiBra


    ich denke schon das eine Motorisierung vorgehen ist. Die Wagen haben in der Mitte einen Stift, der danach schreit von einer Kette oder ähnlichem mitgenommen zu werden. Es wäre ja nicht unnormal, im Bausatz die Kette mithilfe einer Kurbel manuell anzutreiben, durch den optionalen Motor dann das Modell zu elektrifizieren. Bei den jetzigen Rummelplatz-Bausätzen war es jedenfalls immer so.
    Klar, so richtig für Dauerbetrieb unbeaufsichtigt hat es Lego sichern nicht zertifiziert ;)


    Gruss
    naseneis

    Ich denke auch, dass das nächste Fairground/Rummelplatz-Set eine Achterbahn ist. Immerhin sind für die Bahn 6 oder 7 neue Spritzguss-Formen erforderlich, die viel zu teuer sind, um sie nur in einem Set zu verwenden. Zusätzlich ist es nicht trivial, eine Bahn zu designen, die dann auch zuverlässig ihre Runden dreht. Immerhin gibt es ja schon länger die Rollercoaster Factory von Coasterdynamix als Studienobjekt...


    Eine Motorisierung schein ja vorgesehen zu sein, ich denke aber nicht exakt so, wie die Leute von Brothers-Brick es realisier haben - das ist einfach zu holprig, die Kette ohne Zahnrad und Lager über die Traverse zu führen. Mit schmalen Liftarmen sollte es besser gehen, da ist genug Platz.


    Eine schöne große Achterbahn wäre auf jeden Fall ein Highlight für 2018!


    Viele Grüße


    naseneis

    Ehrlich gesagt finde ich es Quark - klar, für ein Haus aus lauter Duplo Steinen ist es schon gelungen, aber für gute MOCs ist Duplo einfach zu grob. Es gibt auch kaum Steine, mit denen sich fortgeschrittene Bautechniken verwirklichen lassen - bauen steht bei Duplo nicht im Vordergrund, sondern eher spielen.
    Ich denke dieses Ideas Set ist schnell Geschichte ;-)


    Gruss
    naseneis

    Hallo @georg 2712


    mechanisch kann man mit Adapter-Kabeln wahrscheinlich die alten RCX Touch Sensoren verwenden, sie haben aber einen Widerstand intern eingebaut und lassen sich deshalb für einfache Schaltaufgaben nicht verwenden. Du kannst natürlich ein RCX einsetzen, damit sollte es gehen ;-)


    Gruss


    naseneis

    Hallo Benjamin,


    das Problem mit den Farben in den Bauanleitungen gibt es meines Erachtens sogar in den gedruckten - wenn man strickt Tüte für Tüte vorgeht fällt es nicht so auf, weil Lego ähnliche Teile in einer Tüte vermeidet. Später allerdings, wenn man das ganze Modell aus einem Haufen Steine aufbaut, ist es mir auch schon öfter vorgekommen, dass ich Farben verwechselt habe - gerade schwarz und dunkelgrau finde ich sehr ähnlich. Im PDF sind die Farben dann noch schlechter zu erkennen...


    Ich habe meinen Emerald auch gebricklinkt (wenn ich mich recht erinnere war es auch mein erstes Projekt mit Bricklink), allerdings ist meiner ganz schwarz. Damals war es aber auch nicht schwierig oder (übertrieben) teuer an die Spezialteile zu kommen, weil sie bei eBay zuhauf angeboten wurden (von vielen AFOLs wurde das Set mehrfach gekauft, weil sie mehrere Waggons haben wollten - da blieben dann viele Loks über). Für mich ist es auf jeden Fall die schönste Dampflok, die Lego je auf den Markt gebracht hat...


    Ich wünsche dir viel Erfolg und Spass mit deinem Projekt!


    Lothar

    Hallo @Wolfgunthergeiger


    klar geht das - meine Kirche auf dem Berg hat ja auch Licht. Allerdings habe ich nicht auf Lego Komponenten zurückgegriffen, sondern "normale" Elektronische Bauelemente bzw. Modellbau-Zubehör. Da gibt es sehr viele Möglichkeiten.


    Viele Grüsse


    naseneis

    Hallo Christian,


    die "bösen" Sachen habe ich gut versteckt und haben auch nur mir der Elektrik zu tun :rolleyes: , die Rentiere sind - wie du schon bemerkt hast - aus der Disney Frozen Serie. Das Kind hat sogar einen Namen, Sven. Von den Grössenverhältnissen her nehme ich sie aber eher mal als Elche, denn der Weihnachtsmann hat ja auch schon Rentiere vor dem Schlitten.


    Viele Grüsse


    naseneis

    Hallo zusammen,


    vielen Dank für das positive Feedback.


    @MiBra
    nein, ich habe nicht den S-Brick verwendet, obwohl er auch in der engeren Auswahl war. Die Anlage nutzt BlueSmartControl zur Steuerung, was 6 Ausgänge und 4 Eingänge bietet. Im Endausbau werde ich das Device auch voll nutzen, im Augenblick habe ich aber nur die Ausgänge verwendet. Ich habe auch ein paar Bilder zur Elektrik gemacht, aber noch nicht eingestellt...


    Viele Grüsse


    naseneis