Luxembrick

22959904421_e5b591ed73_o.jpg
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Historie

Im Jahr 2006 wurde eine Umfrage durchgeführt, die sich an die AFOL-Gemeinschaft richtete. Erwachsene Fans wurden gebeten, ihre Ideen und Meinungen darüber mitzuteilen, welches Konzept sie sich für ein zukünftiges Modell der Lego-Gruppe wünschen würden. Einige der häufig geäußerten Ideen waren mehr Stadt- und Alltagsgebäude, Strukturen mit mehr architektonischen Details, realistische Gebäude, Gebäude im Minifigurenmaßstab, feste und geschlossene Gebäude. Diese Ideen wurden berücksichtigt und ein Jahr später wurde das erste Set der Modular Buildings Serie, Café Corner, veröffentlicht. Einige LEGO Fans waren eingeladen, während der Entwicklung des Sets Feedback und Vorschläge zu geben.


Alle Sets der Serie können auch miteinander verbunden werden, um eine größere Nachbarschaftsanlage mit mehreren nebeneinander stehenden Gebäuden zu bilden. Die Verbindungsstücke an der Basis der Modelle sind so ausgerichtet, dass sie sich leicht mit anderen Modellen der Serie verbinden lassen.


Der CC Standard war geboren (CC steht für Cafe Corner)



Erste Schritte mit dem Cafe Corner Standard


Bevor Du eigene schöne Gebäude errichten kanns, muss Du die Grundlagen verstehen. Wenn du schon einmal ein offizielles LEGO-Set zusammengebaut hast, dann kennst du bereits die Grundlagen wie LEGO Gebäude zu Straßen, Vierteln und Städten verbunden werden können.

Wenn du mit Gebäude-Sets noch nicht vertraut bist, solltest Du besonders aufmerksam sein. Du brauchst dieses Wissen, um sicherzustellen, dass die von dir erstellten Gebäude mit den offiziellen LEGO Sets übereinstimmen.


Dieser Gebäudestil wurde wurde von Jamie Berard, einem Designer bei LEGO, entwickelt und dann von der AFOL-Gemeinschaft übernommen.


Die Gebäude verbinden sich zu einen Block oder eine Reihe vonGebäuden.

Basis Grössen


Alle bisherigen Modularsets verwenden eine 32×32 Basisplatte, die entweder aus einer einzelnen 32×32-Platte oder zwei 16×32-Platten besteht.

Um die Norm einzuhalten, muss Du also auch in 16er-Schritten bauen: 16×32, 32×32, 48×32, und so weiter. Du kannst natürlich auch größere Gebäude erstellen, indem Du Grundplatten kombinierst.



Kleine Geschäfte und schmale Häuser funktionieren besser mit einer 16×32 Grundplatte, aber die Tiefe eines jeden Loses muss 32 Noppen betragen, selbst bei geringeren Breite.


Die Gebäude verbinden


Die Gebäude sind an der Basis mit Hilfe von LEGO Technic Pins verbunden. Du verwendest vier Technic-Steine (Element #3700) und zwei Technic

Pins (Element #2780) für jede Verbindung. Natürlich musst du diese Technic Steine gleichmäßig verteilen, damit sie zu anderen Gebäuden passen.



Für ein Eckgebäude bleibt die Platzierung der Technic-Bausteine gleich: das 9er-Muster, 10-Noppen, 9-Noppen-Muster (siehe rechts).


Technic-Pins halten deine Stadt zusammen. Sie ermöglichen es dir auch, die Häuser separat zu bauen um Sie später zu verbinden.


Auch wenn Du noch kein Gebäude hast solltest Du diese Technic-Teile zu Planungszwecken zuerst anbringen.


Bei Eckgebäuden werden die gleichen Abstände beibehlten, nur auf einer anderen Seite der Platte.


Der Gehweg

Der Gehweg hat ebenfalls eine Standardtiefe, aber er bietet mehr Optionen für Vielseitigkeit. Bürgersteige können Haltestellen haben,

Treppen, Blumenkästen oder andere vom Gebäude abstehende oder herausragende Details.

Auf dem Bild unten siehst Du, dass die erste Nppenreihe mit hellgrauen Fliesen bedeckt ist.

Die zweite Reihe der Gehwegplatten besteht hauptsächlich aus 1×2 dunkelblau-grauen Fliesen. Diese zweite Noppenreihe hat auch zwei 1×2-Fliesengitter, die Abwassergitter darstellen, Sie befinden sich in einem Abstand von sechs Noppen von der Außenkante der Platte.

Die nächsten vier Noppenreihen sind mit dunkelgrauen 2×2 grauen Fliesen belegt, die von links nach rechts verlaufen.

Die siebte Reihe des Gehweges besteht ebenfalls aus dunkelgrauen 1×2-Fliesen.

Die achte und letzte Reihe des Bürgersteigs besteht aus hellgrauen Fliesen.



Ein Eckgebäude hat zwei Seiten der Grundplatte einen Gehweg, oft mit einem Design oder farbigen Muster an der Ecke des Bürgersteigs.

Alle LEGO Modulgebäude haben außerdem einen weißen Laternenpfahl auf der rechten Seite des Bürgersteigs. Die genaue Platzierung ist

immer anders. Du kannst selbst fÜr dein Model entscheiden wo der beste Platz für Laternenmasten ist. Wenn Dein Gebäude zum Beispiel eine Tür auf der rechten Seite hat, kannst Du einen Laternenmast an den rechten Rand setzen. Mehrere offiziellen LEGO Gebäude platzieren den Laternenpfahl direkt neben ein anderes Objekt, wie Hydranten oder einem Briefkasten, um den Rest des Gehweg für Fußgänger freizuhalten.


Dieses Muster gibt dem Gehweg etwas Farbe.


Der Lichtmast befindet sich gewöhnlich auf der rechten Seite.






Vorteile des modularen bauens