Mario´s Eisenbahn-MOC´s

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Danke Daniel

      Das ist immer so eine Sache, ein gutes Ergebnis zu erzielen, das dann auch anderen gefällt ...

      Hier was neues :
      Ich hab mich mal meinem Weihnachtszug angenommen.

      Hier ein LDD Vorversuch, die einmal die fast orginale Lok zeigt, dann den ersten Umbauschritt und eine Verlängerung :





      Wenn der Antrieb drunter kommt, bekommt sie wohl schwarze Räder.





      Hier meine umgebaute Lok (Umbau1)

















      Der Weihnachtswagen hat schwarze Achsen und Radblenden bekommen.
      Hier hab ich wieder Lego zerschnibbelt








      Der Personenwagen wurde auch etwas abgeändert








      Dann hab ich alle bestellten Teile für die Lok bekommen und den 2. Umbau durchgeführt.
      Der Kessel wurde 6 Noppen länger.
      Dadurch hat die Lok noch eine Treibachse mehr bekommen.
      Die Treibachsen haben nun auch ein funktionierendes "Gestänge".
      Ich finde sie so sehr hübsch !

















      Gruß Mario
    • Cyberrailer schrieb:

      Hallo Thomas

      Eine Köf habe ich nicht.
      Durch die Bauweise müsste sie ja 8-Noppen breit werden und meine Fahrzeuge sind nur 6-Noppen breit.
      Daher bekomme ich wohl auch keine.
      Aber eine V90 bekomme ich noch.
      Da ist ein eigener Entwurf in der Schublade.
      Vorher warten aber noch die BR 181.2, 111 und 218 auf Realisierung !

      Gruß Mario
      Hey Mario,

      meine BR111 kennste ja, oder ?
      Gruß

      Thomas - Bürgermeister von Lahnbricks
    • Hallo Leute

      Ich hatte mir vor längerem in die Lego Straßenbah aus dem Set 8404 verliebt.
      Weil sie der SaarBahn gleicht, die ich fas jeden Tag sehe ...
      Ich hatte das Glück, zwei Straßenbahnen zu erwerben.
      Und dann noch von einem saarländischen Bricklink Shop Inhaber, welcher auch für die saarländischen Lego Veranstaltungen verantwortlich war.
      Dieser löst aktuell seine Brick City Anlage auf und daher waren die beiden Schönheiten abzugeben.


      Hier steht die erste noch nicht Umgebaut auf dem Gleis.
      Die kleinen Räder sind echte Bremsen ...





      Der erste geplante Umbau hat die Seitenverkleidungen betroffen.
      Diese wurden farblich an die Saarbahn Züge angepasst.





      Nachdem
      ich den 9V Motor im mittleren Segment eingebaut hatte, war mir der
      Abstand der Schürzen zum Boden etwas zu hoch ausgefallen.
      Daher wurden unten 2x4 Fliesen verbaut.





      Da die Enden nochmal eine Plattenstärke höher wurden und das Mittelteil
      daran angepasst wurde, war ich dann mit der Höhe der Seitenverkleidungen
      zufrieden.





      Die Bereiche unter den Türen waren aber noch nicht Optimal.
      Daher wurden hier auch noch Blenden angebracht.





      Hier ein Blick in den Angetrieben Teil.
      Alles wie vorher ...





      Hier die Angetriebene Straßenbahn.
      Fast Identisch mit denen, die man so im Netz findet.
      Ich hab aber nirgendwo was abgeschaut ;)





      Ich hab mich dazu entschlossen, die Lampen erstmal nur angedeutet zu lassen.
      Daher wurden innen noch rote Schlussleuchten/Bremslichter eingebaut.





      Der Dummy ist auch fertig !





      Der Dummy von unten.





      Dann hab ich an die Kupplung gemacht.
      Hier Variante1.





      Variante 2.





      Und Variante 3.
      Die wurde dann verwendet.





      Hier ist der Abstand gut auszumachen.





      Ein erster Schiebetest.





      Der Abstand im normalen Radius passt.





      Wenn man nur S-Kurven durchfährt, sieht es dann so aus.
      Die Fahrzeuge berühren sich, entgleisen aber nicht.
      Lediglich die blauen Schürzen sind im Weg und werden weggedrückt.





      Die Faltenbälge machen jeden Radius mit.





      Ab in die Kurve ...





      S-Kurven mit mindestens zwei gleichen Kurvenelementen ist absolut problemlos und die Schürzen bleiben dran.





      Hier die beiden in der Geraden ...





      Gruß Mario
    • Hallo @Cyberrailer Mario

      Hallo dein Umbau gefällt mir gut, besonders die Idee mit den Uebergangsbälgen gefällt gut.
      Ein paar Noppen mehr pro Einheit hätten dem Gesamtbild sicher auch gut getan.

      Noch ein kleiner Tipp, die doch recht kantigen schwarze Fliesen an Front und Heck könnte man durch, die seit kurzem erhältlichen, Viertelkreisfliesen 2x2 in hellgrau ersetzen.

      MfG
      Michel
      Ich bezeichne mich ab jetzt als Aged Fan of Building Bricks (AFOBB)
    • Hier nun der erneute Umbau der Saarbahnen.


      Und los geht es ...





      Die Mittelteile und ein Endteil sind schon fertig.





      Hier ist der Längenunterschied gut auszumachen.





      Die erste Saarbahn ist fertig.





      Die Front finde ich gelungen.





      Hier eins der beiden Enden, die verbunden werden.





      Ich hab es erst mit einer Kuppelstange probiert.
      Das hat geklappt, aber ich wollte das Ganze trennbar haben.








      Daher hab ich dann Magnetkupplungen eingebaut.





      Der Abstand ist gut ...





      ... und S-Kurven machen die beiden auch mit.





      Wenn der Dummy geschoben wird, kommen sie sich aber wieder ziemlich nahe.
      Aber es klappt ohne Haken und Entgleisen.



      Sehen doch zusammen richtig Schmuck aus die beiden ...





      Gruß Mario
    • Hallo Leute

      Hier was aktuelles von mir.
      Die Baureihen 111 und 181.2 von der deutschen Bundesbahn.
      An der Stelle ein Dank an Lahnbricks, da ich ich bei Ihm die Front der 111 abgeschaut habe und es ohne ihn keine Loks gegeben hätte ...


      Hier nun die BR 111 :





      Da die geplanten beigen 3x3 Dachecken zu selten und zu teuer sind, hab ich kurzerhand eigene Steine gebaut ...








      Und hier die BR 181.2








      Fehlt nur noch die Beschriftung ... welche aber schon bestellt ist.


      Gruß Mario
    • Hallo nochmal


      Ich hab mir vor kurzem drei Schüttgutwagen bei Ebay gekauft.
      Die Wagen waren preislich angemessen, also habe ich zugeschlagen ;)


      Hier einer der Wagen
      Die graue Basisplatte an den Wagen ist unschön und die Schwarzen Teile auch.
      Das wird alles geändert.
      Die schwarzen Leitern bleiben, da ich hier keine Braunen gefunden habe ...





      Eine Idee für die Untergestelle war schnell gefunden :





      Sieht gut aus und passt vom Vorbild her auch recht gut zu den Wagen.





      Hier einer der fertigen Wagen.
      Fehlt noch die Beschriftung.
      Dafür gibt es Platz auf der 2x4 Fliese und in der Mitte des Wagens auf der 1x2 Fliese.
      Die Pufferbohlen wandern aber noch eine Noppe an die Achsen zurück.











      Apropo Beschriftung.
      Für einge Fahrzeuge ist die Tage was gekommen :





      Dann konnte ich mit den Wagen für die BR 181.2 anfangen.
      Es handelt sich hier im Corail Wagen der SNCF.
      Also französische Wagen.
      Die Türen müsste Orange sein.
      Hier gibt es aber kein geeignetes Fenster.
      Daher erstmal provisorisch in Rot.
      An einer Lösung bin ich aber schon dran ...





      Innen muss ich aber nochmal ran.
      Beim Bar Bereich feht noch eine entsprechende Ausstattung.





      Das interessanteste an den Wagen sind ja die Klasse Streifen.
      Gelb 1.Klasse, grün 2.Klasse und orange der Bar oder Speise Bereich.





      Die Dächer fressen echt viele Teile und werden daher recht schwer.





      Der weiße Streifen an den Wagen geht bis in den Dachbereich und wurden auch so umgesetzt.
      Daher mussten nur je 128 weiße und graue 1x2 Dachfliesen an den Wagen verbaut werden ...





      Ich finde aber, das die Wagen so echr klasse rüber kommen.





      Bevor ich auf Nachtschicht musste, konnten bei zwei Wagen noch die Fahrwerke gebaut werden ...





      Gruß Mario
    • Hallo Mario,

      deine Waggons gefallen mir in Summe alle sehr gut.
      Ist es möglich, bei den schweizer Waggons die Türen etwas weiter nach außen zu bringen?
      Vielleicht ist die 2 auf 1 Platte (Jumper) durch eine snot Technik zu ersetzen.
      Würde ich optisch besser finden, auch würde ich diese um 2-4 Noppen verlängern.
      Bei den Faltenbalgen an den jeweiligen Waggon Enden würde ich ein 1x4 curved anbringen, falls es gefällt!

      Probier doch mal ! ;)
      Gruß

      Thomas - Bürgermeister von Lahnbricks

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von lahnbricks ()

    • Hallo Thomas

      Du hast wohl leider oben den Text nicht gelesen ;)
      Bei Den Wagen handelt es sich um Nachbauten von SNCF Corail Wagen.
      Da hab ich auch dazu geschrieben, das die Türen normal Orange sein sollten.
      Das wird die Tage geändert !
      Auch passt das mit den Türen, so wie sie nachgebildet sind
      Sie sind beim Vorbild weiter innen und bis auf den Halbgepäckwagen weiter richtung Wagenmitte mit Fenster auf einer Seite zum Wagenende hin.
      Gib einfach mal Corail SNCF bei Google ein.
      Hier dann darauf Achten, das Du die Epoche IV Wagen anschaust, also die mit den Orangen Türen ;)
      Die Gummiwülste passen auch so.
      Da gibt es keine Wagen, wo der Gummi oben abgerundet ist.
      Also alles bestens bei den Wagen.

      Nur was meinst Du mit Verlängern ?
      Die Bodenplatte ist um 4 Noppen verlängert und das reicht mit.
      Länger möchte ich die Wagen nicht haben.
      Die TEE und die D-Zug Wagen haben die gleiche Länge.

      Hier noch Bilder von den vorerst fertigen Wagen.
      Wie geschrieben, die Tage muss ich da nochmals ran ...
















      Dann hab ich die Toilettenfenster von innen mit weißer Folie beklebt.












      PS :

      Weitere Modelle haben ihre Schiebebilder bekommen !














      Gruß Mario
    • Hallo @Cyberrailer

      Ich sehe du hast dir ne Menge neues angeschafft :thumbup: .
      Die Braunen gefallen mir nicht so besonders, schon das TLG Ursprungsmodell in Beige/Blau ist eine wenig glaubhafte Mischung aus Fals und Facs.
      Dein neues Chassis ist aber eine gute Lösung.
      Bei den Corail's hast du ja recherchiert, und sogar den Unterschied am Packwagen berücksichtigt (Bauart Vu mit Endtüren), ich frage mich aber wieso du das Fensterband nicht in Dunkelgrau gemacht hast.
      Hier hättest du sogar noch ein schöneres Toilettenfenster einbauen können. Eisenbahnfenster in Neudunkelgrau.

      Die Idee mit dem Abkleben ist gut, bei meinem Vorschlag mit den Eisenbahnfenster reicht da schon einfaches Papier welches man nur einklemmen braucht.

      Bei den BR 111 und 181 sehe ich persönlich an der Front zu wenig Unterschied. Deine 111er ist hervorragend, bei der 181er sollte die Nase aber in vertikaler Richtung ab Fensterunterkannte gerader ausfallen.
      Die Seitenansicht ist gut gelungen, die Maschinenraumfenster reichen aber bis ins Dach hinein, könnte man mit Trans-black Fliesen darstellen anstatt solcher in Dunkelgrau.

      MfG
      Michel
      Ich bezeichne mich ab jetzt als Aged Fan of Building Bricks (AFOBB)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MiBra ()

    • Hallo Michael

      Bei deinen Kritikpunkten bin ich fast Komplett deiner Meinung.
      Die Schüttgutwagen sind ein Kompromiss und okay so, vorbildgerechtere hab ich genug als H0 Version ;)

      Die Corail Wagen, ja ...
      Das Fensterband habe ich absichtlich in schwarz gewählt, da der TGV auch Schwarz hat statt Dunkelgrau.
      Bei den Fenstern wären die Eisenbahnfenster schöner gewesen.
      Die habe ich nur in den Übergangstüren zwischen den Gummiwülsten eingebaut.
      Die Eckigen hab ich genommen, da meine TEE und D-Zug Wagen auch alle Eckige Fenster seitlich haben.
      Lediglich die Türfenster sind die Eisenbahnfenster.
      Ich wollte halt alles gleich haben und zudem ist es auch teilweise eine Preisfrage.

      Bei der 111 und 181.2 werden die dunklen Fenster und Scheiben noch gegen klare getauscht.
      Dann werde ich bei der 181 auf die Seitenfenster auch klare Fliesen montieren.
      Die Font bei der 181.2 ist wie bei der 111, da mir hier nix besseres eingefallen ist.


      Gruß Mario

    Thumbshots by Thumber.de

    Dies ist keine offizielle LEGO Seite.
    Die Seite wird von AFOL.lu - LEGO User Group Luxembourg betrieben. AFOL.lu ist nicht verantwortlich für den Inhalt der verlinkten Seiten.


    LEGO® ist eine Marke der LEGO Gruppe, durch die die vorliegende Webseite jedoch weder gesponsert noch autorisiert oder unterstützt wird.
    LEGO® und das LEGO Logo sind Markenzeichen der LEGO Gruppe.
    Für weitere Informationen bezüglich des Copyright und Fairplay beziehen Sie sich an die Fairplay Regeln von LEGO®.